SOS-Kinderdörfer in Ecuador

In jĂŒngster Zeit erhöhte Sozialausgaben haben die Situation vieler gefĂ€hrdeter Familien in Ecuador verbessert. Dennoch leben viele Menschen, insbesondere jene in den lĂ€ndlichen Gebieten, in Armut. Nach dem verheerendem Erdbeben im April 2016 startete SOS-Kinderdorf ein Nothilfeprogramm, um die betroffenen Familien und Kinder zu unterstĂŒtzen.

Öl ist die Haupteinnahmequelle

Kinder brauchen Schutz