SOS-Kinderdorf unterstützt mit dem Einkommensförderungsprogramm in Niger Familien in Armut
Afrika

SOS-Programm zur Einkommensförderung in Niger

Rund 22'000 Menschen in Niger können sich durch unser Programm langfristig selbst ernähren. Kinder erhalten Bildung und Schutz.

Niger ist das ärmste Land der Welt. Unter der Armut leiden Kinder besonders. Kinderarbeit, Kindesmisshandlung und Frühverheiratung gehören vielerorts zum Alltag.

Viele Männer suchen daher in Nigeria Arbeit und lassen Frauen und Kinder alleine zurück. Diese haben aufgrund von Armut, Dürren, Krankheit und Analphabetismus praktisch keine Chance, sich in Niger ein würdiges Leben aufzubauen. Viele versuchen daher, mit ihren Kindern das Land zu durchqueren, um in Nordafrika Arbeit zu finden. Unterwegs sind die Kinder vielen Gefahren ausgeliefert.

Um diese Migration zu verhindern, führen wir ein dreijähriges Programm durch, welches vor allem auf die Einkommensförderung, die Bildung und den Schutz der Kinder abzielt.

Es werden neue Spar- und Leihgruppen aufgebaut und bestehende unterstützt. In
diesen Gruppen geben sich Frauen gegenseitig Darlehen für Notfälle oder für den
Aufbau eines Kleinunternehmens. Die Gruppen stellen auch selber Kleinunternehmen auf die Beine. Damit dies gelingt, erwerben die Frauen Grundkenntnisse in Buchhaltung und Management. Durch die Verarbeitung von landwirtschaftlichen Produkten und anderen Rohstoffen erzielen die Frauen eine grössere Wertschöpfung. Gemeinsam stellen sie Produkte wie beispielsweise Backwaren, Sesampaste oder Marseille-Seife her.

Die Familien erhalten zudem Nutztiere wie Ziegen, welche der Familie einerseits als Nahrungsquelle dienen, andererseits kann die überschüssige Milch und der Käse verkauft und so ein Einkommen generiert werden. Spenden Sie hier eine Ziege.

Dank Bewässerung soll der Anbau von Feldfrüchten auch ausserhalb der Regenzeit
möglich werden. Spenden Sie hier einen Tretbrunnen.


Spenden



Landkarte Niger
Projektschwerpunkt
Familienstärkung, Kinder und Jugendliche, Sozialarbeit,

Begünstigte
Rund 22'000 Menschen in Niger können sich durch unser Programm langfristig selbst ernähren. Kinder erhalten Bildung und Schutz.

Projektziel
Die Familien erwirtschaften ein ausreichendes Einkommen und können für die Bedürfnisse ihrer Kinder aufkommen

Gesamtkosten
CHF 235'000 pro Jahr

Ihre Spendemöglichkeit
Mit CHF 1'000 unterstützen Sie 100 Menschen in diesem Projekt

Mehr Infos
PDF herunterladen