Auszeichnung mit dem Chancengleichheitspreis

Viel Spannung, grosser Jubel und starkes Herzklopfen: so die Emotionen bei der Preisverleihung vom Chancengleichheitspreis 2022!

Dieser wird alle zwei Jahre durch die Liechtensteinische Regierung vergeben und unterstützt Projekte, welche sich insbesonders um die Belange unterstützungswürdiger Personengruppen kümmern (Kinder, Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen mit Behinderungen etc). Der Preis ist mit CHF 15'000 dotiert und wurde uns von Gesellschaftsminister Manuel Frick überreicht.

Sieben Organisationen haben förderungswürdige Projekte eingereicht, mit unserer Herzkiste durften wir am Ende den Wanderpreis mitnehmen. Es ist uns eine grosse Freude, diesen ehrenvollen Preis für unser Projekt SOS-Herzkiste gewonnen zu haben.

Mit diesem Projekt fördern und unterstützen wir Kinder im Kennenlernen ihrer eigenen Gefühle und Stärken. Wir geben den Lehrpersonen oder Schulsozialarbeitenden ein fertiges Instrument in die Hand, um ganz niederschwellig und spielerisch diese wichtigen Themen auch im Klassenzimmer aufzunehmen. Für Persönlichkeitsbildung hat es dort nämlich meist zu wenig Zeit!

LGT Award für soziales Engagement


Wir sind hin und weg von der Verleihung des LGT Awards für soziales Engagement!

Der Abend des 25. Oktobers 2022 stand ganz im Zeichen von Wertschätzung und Anerkennung für unser Engagement mit dem Projekt unserer SOS-Herzkiste.

Mit diesem Projekt geben wir Lehrpersonen in Liechtenstein wertvolles, fertig aufbereitetes Lehr- und Lernmaterial in die Hand, um Themen wir das soziale Miteinander im Klassenzimmer, Gefühle, Achtsamkeit oder Stärken zu behandeln. In der heutigen Leistungsgesellschaft ein wichtiger Aspekt! Der Klassenverband wird gestärkt, Empathie gefördert und die Schulkinder lernen, ihre Gefühle und auch Stärken wahrzunehmen und benennen zu können.

Roland Matt, CEO der LGT Bank in Liechtenstein sowie Gesellschaftsminister Manuel Frick würdigten unser soziales Engagement und überreichten uns im Beisein S.D. Prinz Philipp von und zu Liechtenstein den mit CHF 30'000 dotierten LGT Award für soziales Engagement!

Anerkennungspreis für Chancengleichheit

Wir wurden im November 2020 von der Liechtensteinischen Regierung mit dem Anerkennungspreis für Chancengleichheit ausgezeichnet. Unser Projekt unterstützt die professionelle Behandlung von psychisch kranken Müttern insofern, dass sie ihr Baby in die 8 bis 12-wöchige Therapie mitnehmen können. Die psychische Gesundheit der Eltern  ist einer der wesentlichsten Faktoren, damit ein Kind wohlbehalten aufwachsen kann. Wir übernehmen die Betreuungskosten, welche für das Kind in der Klinik anfallen, sofern die Mutter oder Eltern diese Kosten nicht selber tragen können.

  • Mutter-Kind-Therapie in Liechtenstein

    Die Betreuungskosten für das Baby werden nicht von der Krankenkasse übernommen, da das Kind selbst gesund ist. Mütter und Familien, welche aus finanziellen Gründen keine Möglichkeit hätten, eine solche Therapie in Anspruch zu nehmen werden durch SOS-Kinderdorf Liechtenstein unterstützt.

    Zum Projekt